Samstag, 30. Juli 2016

Eine Bogenkühltasche für heisse Sommertage

Salü Zusammen

Daniela und ich wollten schon lange einmal eine Kühltasche nähen für den Sommer. Die beiden Isolierenden Vliese gibts ja schon länger in meinem Lädchen, und somit fehlte uns nur noch das passende Schnittmuster.

Eines Tages kam uns dann die Idee, wir könnten vom Taschenspieler 3 die Bogentasche dazu verwenden. Gedacht, genäht! Und so sind gleich zwei davon entstanden!



Den Bodenstreifen haben wir etwas breiter zugeschnitten, damit die Tasche genug hoch wird um 1,5l Pet-Flaschen darin zu versorgen.


Als Innen"stoff" haben wir nur das Insul-Shine verwendet, und den Aussenstoff haben wir zusätzlich mit Insul-Bright gefüttert.


Beim Reissverschluss genügend Abstand halten vom Stoff, damit die Folie des Insulshine beim Öffnen und Schliessen nicht eingeklemmt wird und reisst. Ich hab bei meiner etwas zu knapp entlang der Zähnchen genäht...


Die Bogentasche ist relativ rasch genäht, mit einem grossgemusterten Stoff sieht sie toll aus und so eine Kühltasche gibts bestimmt kein zweites Mal ;-)


Na dann los, rann an die Nähmaschine!


Verwendetes Material:
Stoff: Rest des Märchenstoffes (von dem ich fest hoffe, dass er noch einmal kommt!) und Canvas

Schnitt:
Bogentasche von der Taschenspieler CD 3 von Farbenmix



Herzlichst 
Eure Nicci




Samstag, 11. Juni 2016

Bald ist wieder Shirtzeit :))

Hallo zusammen

Zuerst Mal vielen Dank Euch Allen für die durchwegs positive Reaktion auf meinen letzten Blogeintrag :)) Ich konnte so einige wachrütteln und darauf aufmerksam machen, dass nicht alles einfach nur "typisch Frau" ist, sondern auch etwas mehr dahinter stecken kann. Muss nicht, aber kann. Und genau das wollte ich damit erreichen. Wie es mit mir weiter geht, werdet Ihr noch erfahren, aber heute möchte ich Euch erst Mal ein Shirt zeigen...

Dieses Mister Pepe Shirt (von Mialuna / Farbenmix) ist für einen 66ig gewordenen Route 66 Fan :)

Wundert Euch nicht zu sehr wegen der pinken Innennnaht, denn meine Ovi ist kunterbunt bestückt, immer!

Der Schnitt ist wirklich Männertauglich und es können wunderbar Stoffe mit einander kombiniert werden, oder einfach nur uni oder Ringel mit Paspeln usw..



Dann weiter habe ich das Trägershirt Maya für mich genäht. Es ist ein Ebook von Pattydoo. Dafür kann man wunderbar die schönen elastischen Einfassbänder benutzen, die es HIER gibt. Auch BH-Zubehör hab ich neuerdings im Shop (Ringe und Versteller).


Im Laden siehts zur Zeit etwas chaotisch aus... Wir haben einerseits viele Ausverkaufsstoffe (ja und es werden noch weitere folgen) und andererseits hab ich mir etwas anderes überlegt wegen der vielen Bandrollen, die wir einfach nicht "anständig" versorgen konnten bisher. Ich bin gespannt wie es aussehen wird!


Daniela und ich haben was GANZ TOLLES genäht und das werde ich Euch nächstes Mal zeigen :DD

Liebe Grüsse
Nicci



Samstag, 28. Mai 2016

Hashimoto und ein Sinneswandel

Hoi Zämäää

Hier bin ich wiedermal!

Es sind bereits wieder einige Wochen ins Land gestrichen seit meinem letzten Blogeintrag, und obwohl ich Euch so viel zu sagen und zu zeigen hätte, hab ich es nicht getan. In den letzten Wochen war ich nämlich sehr mit mir selbst beschäftigt. Es ist nämlich so, dass ich vor ein paar Wochen, nachdem ich mal wieder einfach ganz down zuhause sass, daran dachte, dass ich diesem "down" einfach noch einmal auf den Grund gehen sollte.

Nein, es kann doch nicht sein, dass man einen Wunschmann zuhause hat, drei ganz tolle Kids (inklusive Zaubermädchen Nachzüglerin), einen mega tollen Stoffladen, und man trotzdem einfach down ist. Müde ist. Immer nur müde ist... Das kann doch nicht sein!

Immer wieder fragte ich mich, wie die vielen kreativen, deren Facebook- oder Instagram-Seiten ich immer mal wieder besuche, alle dem Joggingwahn verfallen sind und ich es manchmal nicht mal schaff, den Haushalt zu schmeissen? Alle angefangenen Näharbeiten, Büroarbeit und so vieles mehr einfach wegen Energiemangels aufgegeben wurden?

Dazu kommt dieses Kopfjucken. Dieses scheiss Kopfjucken. Also. Man Google "Kopfjucken+Schilddrüsenunterfunktion". Und da kommt: Hashimoto Thyreoiditis. Aha. Nachdem ich also schon seit Jahren und nach vielen Ärzten nach einem Grund für das Kopfjucken gesucht habe, steht das einfach so da. So eine Frechheit.

Ja, Schilddrüsenunterfunktion hab ich schon lange. 17 Jahre jetzt. Aber das ich die wegen Hashimoto hab, das war mir bis zu meinem Arztwechsel und Patientenunterlagendurchgucker nicht bewusst. Als 19 Jährige konnte ich damit wohl gar nichts anfangen, denn es tut ja nicht weh. Ich wusste bloss, dass ich jetzt mein Leben lang Tabletten nehmen muss, weil die Schilddrüse zu wenig Hormone herstellt.

Man google weiter. Hashimoto Symptome.

- Müdigkeit, Antriebslosigkeit, fehlende Belastbarkeit
- Depressionen
- Konzentrationsschwäche
- Gewichtszunahme usw....

Verdammt. Ich hatte doch meinem Arzt schon immer gesagt, dass ich das Gefühl hätte, meine SD Unterfunktion sei gar nicht behandelt, respektive die Medikamente nicht richtig eingestellt. Er sagte immer, die Blutwerte seien aber i.O. Na ja, ich hätte wohl einfach mehr jammern müssen, was ich aber gar nicht gern mach *nerv*.

Nun gut, jetzt hat das alles einen Namen und ich hab mich da richtig reingegoogelt und viele Erkenntnisse gewonnen. Ein Hochsensibler Hashi bin ich also. Ha! So en Seich! Hätte sich die Natur da nicht was besseres einfallen lassen können? Hihi... Es hat aber einen Grund. Es gibt ja für alles einen Grund. Ich weiss auch schon welchen, und deshalb veröffentliche ich das hier auf meinem Blog.

Ja, wer mich kennt der weiss, dass ich eigentlich eine Frohnatur bin, immer voller Ideen. Dieses deprimierte todmüde zuhause rumhocken nervt echt tierisch. Ich will wieder da sein! UND ich will darauf aufmerksam machen, dass viele, die an den oben genannten Symptomen leiden, das eigentlich gar nicht müssten.

Wisst Ihr, ich hasse es zu jammern. Ich finde das doof. Man ist selber verantwortlich dafür, wie es einem geht, und so ist es auch bei mir. Das absolut TOLLE ist: Es tut nicht weh. Es gibt genug Krankheiten, bei den Menschen wirklich leiden müssen. Das ist jedoch auch der Grund, weshalb man diese Autoimmunkrankheit nicht so ernst nimmt.

Für mich gilt es, zusammen mit meinem neuen Arzt, einem Internisten, und dem Endokrinologen, zuerst einmal die richtige Dosis zu finden fürs Eltroxin. Und, was sehr wichtig ist, auch alle anderen Mängel auffüllen (Eisen, Vitamine.........).

Mein Ziel: Wach werden, Glücklich sein, mich wieder spüren und dann, irgendwann, wieder Gewicht verlieren und, wenn die Energie tatsächlich mal so sein wird wie sie sollte: dem Joggingwahn verfallen *grins*

Ich werde bestimmt öfters mal darüber schreiben und würde mich auch über Reaktionen freuen!

Liebe Grüsse

Nicci










Montag, 25. April 2016

Verpackung mal anders... Oder "der Blumenball" aus Snappap

Hallo Ihr lieben

Ich hab nach einer Geschenkverpackung gesucht für etwas ganz kleines, und bin im Internet auf den Blumenball gestossen. Toll! Das liesse sich doch auch mit Snappap machen! Da dieses nicht zerreisst sowieso!

Gedacht, getan! Und hier ist er auch schon!




Vor Allem das weisse Snappap lässt sich ja wunderbar einfärben oder bemalen. Ich hab diesen Ball mit Wasserfarbe bespritzt.

Auf DIESEM Blog gibts es sogar ein File für den Cameo! Hätt ich das doch bloss vorher gefunden, dann hätte ich jetzt nicht Zuschneide-Muskelkater chchch...

Liebe Grüsse

Nicci


Samstag, 9. April 2016

Eine Geldbörse vom Taschenspieler 3

Und wieder habe ich etwas vom Taschenspieler 3 genäht :D

Die Geldbörse ist ziemlich cool, finde ich! Ich nähe zwar immer gern Taschen, aber schlussendlich bin ich dann doch immer der Geld-im-Hosensack-Typ. Doch manchmal soll halt doch alles mit. Kreditkarten, Visitenkarten...

Ich habe sie noch leicht vergrössert, damit auch mein Riesending von Handy drin platz hat, was ich anhand der zu knipsenden Fotos natürlich nicht mitfotografieren konnte :D




Fakt ist, dass mich die Geldbörse mit dem langen Reissverschlussende an einen Ameisenbär erinnert. Das wollte ich hier einfach noch kurz erwähnen. Bestimmt die wichtigste Info überhaupt.

Schnitt: Geldbörse vom Taschenspieler 3
Stoff: Rom und Botanique

Sei lieb gegrüsst und geniess den Abend

Nicci


Neue Shirts

Hoi Zämä

Am Wochenende habe ich endlich mal wieder etwas für mich genäht. Entstanden sind zwei tolle Shirts von Farbenmix, und zwar aus dem Schnitt Lady Pepe



Die Stoffe sind von der Hilco Frühling/Sommerkollektion, die gibts natürlich bei uns ;-)

Passend dazu gabs zwei Regenbogenbodies für klein Julia :))

Lieber Gruss

Nicci

Donnerstag, 25. Februar 2016

Die Beuteltasche

Salü Ihr Lieben

Lange lange habe ich hier nichts mehr von mir hören lassen. Ich arbeite seit der Geburt unserer Tochter mehr von zuhause aus und geniesse sie in vollen Zügen. Das heisst aber nicht, dass ich nähtechnisch ganz untätig war :D

Letztens, als ich am Abend im Lädeli war um Stoffe einzulagern, bin ich über das Stoffrestchen dieses kitschigen Taschenstoffs gestolpert. Und da kam mir gleich die Beuteltasche des neuen Taschenspielers in den Sinn. Gedacht - genäht!


Mir gefällt der Tragegurt sehr!


Die Tasche ist tatsächlich schnell genäht und da kommt ein Stoff mit grossem Muster gut zur Geltung


Und sie ist so gross, dass meine kleine sogar noch drin Platz hat hihi...


Was meint Ihr, soll ich dieses Stöffchen nochmal nachbestellen? :D

Lieber Gruss
Nicci