Donnerstag, 12. April 2012

Pinterest - der neue Zeitvertreib :-)

Durch die Networking Moms auf Facebook bin ich auf Pinterest gestossen. Eine wahre Fundgrube für allerlei schönen Dingen, die vor Allem uns Frauen so gefallen. Da das ganze Englisch ist und viele gar nicht so recht wissen, was die Seite überhaupt soll, hier eine kleine Erklärung:

Pinterest ist nichts anderes als eine Pinnwand. Stellt Euch vor, Ihr hättet zuhause eine grosse Pinnwand. Und alles, was Euch gefällt (z.b. Ein spezielles Möbel, ein von der Freundin gebackener Kuchen, ein schöner Ort, eure heute genähte Tasche, Euer schön eingerichtetes Zimmer...) fotografiert ihr, druckt es aus und peppt es an Eure Pinwand. Pinterest ist nun eine digitale Pinnwand. Dort könnt ihr Eure Pinnwand mit der Welt teilen.

Ich habe z.B. eine Pinnwand "Free Patterns", also "Kostenlose Schnittmuster". Dort sammle ich links aus dem ganzen Internet, über tolle Nähanleitungen. Wens interessiert, kann mich dort verfolgen. Auf der rechten Blogseite meines Blogs erscheinen jeweils ein paar von diesen Fotos.

Zum öffnen eines Links, müsst Ihr nur auf das Foto klicken, dann kommt Ihr direkt auf den Blog oder die Webseite mit der kostenlosen Nähanleitung.

So, nun hoffe ich, den Grundsatz von Pinterest erklärt zu haben :D Es ist ein absoluter Zeitvertreib für Surfwillige... Dort findet ihr Dekoideen, Bastelideen, Rezepte und und und...

Wer schnell bei Pinterest dabei sein möchte, sollte sich von einem Pinterest-User einladen lassen, damits schneller geht.

Hier noch ein Video als kleine Erklärung:


Ich bin einerseits verliebt in dieses Tool, andererseits ist es schon verrückt, wie vernetzt man doch ist. Blog, Twitter, Blog, Pinterest, Instagram und was sonst noch alles... Die Welt ist so klein und wird auf einen Chip reduziert. Aber, es macht Spass!

Herzlichst Grüsst
Nicci