Samstag, 23. Juni 2012

Stille Sehnsucht...

Eine Sehnsucht, eine Liebe, die Berge... Es war im Februar 1989, als ich mit knappen 9 Jahren im Zug sass richtung Visp. Es war einer dieser Züge mit 6er - Abteils die man zu machen konnte, und einem Gang am Fenster. Es war mein erstes Skilager. Das erste Mal, dass ich richtung Alpen fuhr (bewusst). Da stand ich nun, am Fenster, in diesem Gang, im Zug. Fassungslos über diese Schönheit, diese Frische, die Farben, den Schnee, die Höhe... Die Berge... Zum ersten Mal hatte ich sie so gesehen, so wahr genommen... Und ich liebte sie, liebe sie bis heute...

Im Jahr 2007, ein Jahr des Umbruchs in meinem Leben, war ich oft alleine unterwegs, mit meiner Mitsi (Mitsubishi Colt), und meiner Kamera. Meistens im Wallis... 


Mein Herz schlägt fürs Wallis, höre ich jemanden Wallisserdeutsch sprechen, schmelze ich sofort dahin... Wer mich kennt, weiss natürlich weshalb ;-)  Zermatt, Saas Fee, Binntal, Goms... GG (Göttergatte) und ich teilen diese Leidenschaft, zum Glück. Unser erster gemeinsamer Ausflug war auf die Bettmeralp. Auf der Furka übernachteten wir ebenfalls. Wie wunderwunderschön diese Stimmung am Morgen ist...!!! Ich LIEBE DAS!! 

Letztes Jahr starteten wir beide durch mit unseren Geschäften, und so blieb kaum Zeit in die Berge zu fahren. Gestern spürte ich jedoch wieder diese Sehnsucht, diese Leidenschaft... Und so müssen wir gehen, morgen. Umbedingt. Raus hier, nach oben. An die frische Luft. Energie tanken.

Ein paar Eindrücke für Euch....










Hier noch ein kleines Gedicht für Euch. Es stammt vom Jahre 2007.

Sehnsüchtig schweift mein Blick gen Süden
Mein Herz pocht
Meine Augen füllen sich mit Tränen
Tief in mir liegt eine grosse Liebe
Seit Jahren schon
Unauslöschliche Verbundenheit
Unberührte Natur
Befreiende Einsamkeit
Weitblick in die Ferne
Farbenfrohe, saftige Wiesen
Uraltes Gestein
Von Geschichten umgeben
Ich will bei Dir sein
Für immer

Liebe Grüsse
Nicci