Freitag, 13. Juli 2012

Im Sommer draussen Nähen... einen Rag Quilt

Vorgestern wars schön Sonnig, und nicht zu heiss. Ideales Wetter um die Nähmaschine nach draussen zu zügeln...


Zuerst habe ich je Stoff 25 Quadrate zugeschnitten (je 1x aus dem Erdbeer Baumwollstoff und 1x aus dem Nickiplüsch), diese LINKS auf LINKS gelegt und von Ecke zu Ecke mit einem Wellenstich zusammengenäht.


Für das Herz habe ich auf den Erdbeerstoff einen weiteren Stoff gelegt und anstatt diagonal zusammen zu nähen, habe ich ein Herz auf den Stoff genäht, dann den roten Stoff 1 cm innerhalb der Naht vorsichtig rausgeschnitten und den 1cm-Rand am Schluss eingeschnitten, damit es beim Waschen ausfranst...


Dann kommt das Zusammennähen der Quadrate... Hier nähte ich immer Nicki auf Nicki. Es wird bei dieser Decke nichts gewendet. Auf der einen Seite sieht man die Nahtzugabe, die später eingeschitten wird fürs Ausfransen, auf der Nickyseite sieht man keine.




Zu guter letzt noch die Nahtzugaben einschneiden, mit ca. einem Abstand von 1 cm (ich hab hier weniger genommen). Wichtig ist einfach, dass Ihr nur bis ca 2 mm vor der Naht einschneidet, damit die Naht später nicht aufgeht.

Dann die Decke waschen und trocknen lassen, und fertig:




Unsere Fernsehschmusedecke ist fertig! Ich musste die am Schluss noch umranden weil sie etwas zu klein ausgefallen ist. 

Typisch ich. Nicht vorher messen, sondern lieber gleich drauf los schneiden und nähen... Aber es spielt wirklich keine Rolle. Hauptsache sie ist nun genug gross und superkuschligweich ...

Übrigens, um die Umrandung, also die Rückseite, nicki an nicki, zu fixieren, habe ich Stylefix verwendet. Güfele ging nicht, z'Fadeschloh wollte ich auch nicht. Aber das Stylefix hat erstaunlich gut gehalten auf dem Nickiplüsch.

Hier gibts eine von vielen Videoanleitungen für Rag Quilts... 



Viel Spass beim Nähen!

Liebe Grüsse
Nicci