Donnerstag, 31. Mai 2012

UnGeScHmInKt

so bin ich immer, ob mit Fotoprojekt oder ohne so oder so...


Ich bin wie ich bin. pur. roh. einfach. natürlich. ich.

Mehr Ungeschminktheiten gibts HIER...

Liebe Grüsse und einen Sonnigen Tag
Nicci


Mittwoch, 30. Mai 2012

Ein Loop mit Solufix

Heute zeig ich Euch etwas, dass ich auf der Nadelwelt in Karlsruhe gesehen hab... Das neue Vlies von Freudenberg (so neu, dass es noch nicht Mal bei ihnen auf der Webseite ist..hmpf??)...

SOLUFIX

Vielleicht kennt Ihr schon Soluvlies, dass es auch bei mir im Shop gibt. Mit Soluvlies kann man schon ganz tolle Sachen machen... Produktvideos und so gibts direkt bei Freudenberg. Besonders das Crashen gefällt mir :-)

Zurück zum Solufix... Nun, es ist eigentlich nichts anderes als Soluvlies mit einer Klebeschicht. Damit lassen sich z.B. Collagen-Quilts machen, aber auch einen Schal für nicht-Strickerinnen :---)

So gehts...

Solufix in der richtigen Grösse zuschneiden, auf den Tisch kleben, Trägerfolie abziehen, allerlei kleinKram drauf kleben (Ich habe Bänderreste sowie Wolle genommen, links und rechts Mini-Pomponborte), drüber nähen, auswaschen, fertig!



Und so siehts aus wenns wieder trocken ist...


Ich muss allerdings dazu sagen, dass der Sommerschal beim Vlieselinestand an der Nadelwelt mit mehr Abstand zwischen den Wollfäden genäht wurde und deshalb viel leichter ist als mein Loop hier. Der nächste wird vielleicht besser, probieren geht über studieren :D

Viel Spass beim kreativ sein!

Liebe Grüsse
Nicci

Mittwoch, 23. Mai 2012

SchoggiPapierFederMäppchen...

Vielleicht habt Ihr's in meinen Pinterest Pins schon gesehen, das Täschchen aus Milka Schoggipapier... Ich habs auf dem Blog von Sewbeedoo gefunden, und musste es gleich mal ausprobieren... Also los, ab in die MMM, Einbandklebefolie kaufen (gibts dort in der Papeterieabteilung), Schoggi kaufen (glaube die findet jede von Euch), Schoggi den Kids verfüttern und mit dem Papierkram ins Atelier....

Rausgekommen ist ein Frey Schoggietui für meinen kanadischen Cousin. Der wird sich freuen! Er liebt Dinge aus der Schweiz... Natürlich kriegt er auch noch eine ganze Schoggi dazu...


Habs sogar schön gefüttert und so gewendet dass man die Nähte nicht sieht (also nicht genau so wie in Seebeedoo's Anleitung). Dafür dass ich es in ca. 10 Minuten zwischen dem Kids zähneputzen und ins Bett bringen genäht hab, ists gar nicht mal so übel raus gekommen :D Ich näh gerne mal kurz was zwischendurch, einfach so ein "Müschterli" dass dann auch nicht sooo perfekt sein muss... Leider habe ich mir beim Wenden nicht sonderlich Mühe gegeben und das Schoggipapier ist dann etwas verchrügglet. Deshalb nähe ich für meinen Cousin wohl noch eins mit mehr Zeitaufwand ;-)

Wer so was machen möchte zum Verkauf sollte vorsichtshalber den Schoggilieferanten anfragen. Die Marken sind geschützt!

Die Idee ein solches Papier mit Einbandfolie zu bekleben und zu vernähen find'ich toll. Die hat definitiv Suchtpotential!

Herzliche Grüsse
Nicci

Zwergenstoffe & Cozy Cottage eröffnen ein Lädchen :D

Breiter könnte mein Grinsen heute nicht sein. Echt nicht. Denn nach langer Suche habe ich endlich das passende Ladenlokal mit Atelier gefunden! Auf ganzen 150 Quadratmetern werden wir (Zwergenstoffe alias ich und Cozy Cottage alias Mom und ich) uns austoben können.

Die eine Hälfte Laden, die andere Hälfte Atelier und Spielraum für die kleinsten Gäste.

Und das ganze in einer alten Werkstatt. Nicht so ein hundkommunes Ladenlokal - sorry, passt nicht zu uns. Nein, eine Werkstatt mit ganz alten Fenstern, ein Atelier mit einem richtig urchigen Holzboden... Ich bin verliebt!!

Nun heisst es, noch ein bisschen Geduld haben, dann bald schon renovieren, zügeln, eröffnen!! Judihuiiiiiii!!!

Mehr Infos folgen in kürzester Bälde.

Liebe Grüsse
Nicci

Montag, 21. Mai 2012

Was macht Ihr wenn Euch langweilig ist..?

Zum Beispiel auf einer langen Zug- oder Autofahrt?

Da ich kaum 5 Minuten ruhig sitzen kann ohne irgend etwas zu  machen, war mir immer sehr langweilig auf langen Fahrten. Seit kurzem nähe ich Stoffyoyos, die ich dann später irgendwo in meinen Näharbeiten verwenden kann... Dazu verwende ich Stoffresten, Nadel, Faden und Schere, sowie die Yoyomaker von Clover, die es in meinem Shop gibt.



HIER hats einige Ideen, was man aus den Yoyos machen kann....

Happy YoYo 


Nicci

Tante Maxim...

Zum 60. Geburtstag meiner Mom ist meine Tante Max zu Besuch... Für uns ist das immer ein Highlight!

Der Name "Max" kommt übrigens aus ihrer Kindheit, als sie und meine Mom sich angefangen haben, Max (Margrit) und Dox (Doris) zu sagen. MAXIM ist ihr Künstlername. Künstlerin, ja das ist sie wirklich. Sie malt wunderschöne Oelbilder, strickt, näht, macht Tiffany Fensterbilder... Und überall hängt dann ihr Label dran :-)

Ich hab von Ihr drei Zwergenstoffe Zwergli bekommen, ein Fensterbild, ein paar Socken, ein Shirt und eine kleine Strickdecke... Hier ein paar Eindrücke...



Ich find's immer wieder schön, wie viel Kreativität bei uns in der Familie liegt. Das fängt bei meinen Grosseltern Mutterseits an und hört hoffentlich noch lange nicht auf...

Kreative Grüsse
Nicci

Sonntag, 20. Mai 2012

zum 60. Geburtstag...

... meiner Mom hab ich so einiges genäht und gebastelt... Zum einen ein Remember-Kissen mit drei alten Fotos, welche ich zuerst auf Photofabric (bedruckbaren Stoff) gedruckt hatte. Die Idee für ein so langes Kuschelkissen hab ich vom Atelier Grächbodi.


Dann hab ich ein Blumenkissen genäht, ein Holzregal mit Tilda Stoffen verziert....


Ein Nackenkissen genäht... (Auf diesem Foto ist meine Mom, sichtlich happy hihi)...

Und schliesslich noch ein neues Handytäschchen mit Reissverschluss, sowie ein Miniquilt zum Aufhängen mit dem Foto von 1955, als Mom das erste Mal mit ihrer Familie nach Kanada ausgewandert war. Das Foto hab ich ebenfalls auf Photofabric gedruckt. Zu all dem - dem meisten aus Tilda Stoffen genäht - schenkte ich ihr noch ein paar Stöffchen dazu, da sie leidenschaftliche Quilterin ist...


Alles in Allem hat sie sich sehr über die Geschenke gefreut *grins*... Ihre Schwester ist aus Anlass des 60. Geburtstags auch zu Besuch. Morgen zeig ich Euch dann, was sie mir mitgebracht hat 

Liebe Grüsse
Nicci


Mittwoch, 16. Mai 2012

Beauty is where you find it 19/12

Ich kann auch anders!

Diesen Monat gehts bei Nic's Photoproject ja um uns Frauen, um mich selbst... Ihr kennt mich als meistens gut gelauntes Ding, oder? Heute kann ich dann wirklich auch mal anders :-)


Die Nicci hat viele Gesichter, sagen dann die, die mich besser kennen. Ich kann ja auch wirklich mal echt wütend werden (ja und später wieder drüber lachen). Traurig sein (ich sag immer, Tränen putzen nur die Seele, das muss ab und an auch mal sein). Enttäuscht sein (das mach ich am allerallerwenigsten). Ängstlich sein (hmpf, das vielleicht doch noch weniger...). Lustig sein (Eigentlich mag ich Clowns absolut nicht ["wie kann man Clowns nicht mögen?"], aber ich bin zwischendurch gerne auch mal einer). Gelangweilt sein (eher selten der Fall). Ich sein (komischerweise immer der Fall?!?!?). Hihi

Mehr Fotos gibts ei Luzia Pimpinella's Blog...



So, heute feiern wir den 60. meiner Mom... Dann hab ich wieder viele Fotos  zu zeigen von den genähten Geschenken :----)

Herzliche Grüsse
Nicci

Montag, 14. Mai 2012

Nadelwelt 2012

Heute möcht'ich Euch kurz mal ein paar Eindrücke von der Nadelwelt Messe von letztem Wochenende zeigen. Die ausgestellten Quilts sind wirklich der Hammer!! Obwohl ich selber keine Quilterin bin, war ich sehr fasziniert... Und natürlich diese vielen Stoffstände... Woooowwww..... Einiges hab ich auch gefunden, das bald ins Lädchen wandern wird...

Und nun, schaut und geniesst....





Das ist meins:


Liebe Grüsse
Nicci

Donnerstag, 10. Mai 2012

Beauty is where you find it 19/12

Heute gehts um folgendes Thema...


Reflektiertes Ich... Reflektieren - also Reflexion - habe ich zunächst im Woxikon nachgeschaut... Es bedeutet nämlich nicht nur, das etwas z.B. auf einer glatten Oberfläche reflektiert, also spiegelt, sondern auch "vertieftes Nachdenken" (über vergangenes)...

Na, woran denke ich da wohl...?


Es gab einmal eine bittere, ernste Zeit in meinem Leben, mit vielen Tränen und wenig Glück. Damals habe ich wohl dauernd so geschaut... Ha!

ABER: Bevor ich Hängemaulecken bekam hab ich noch die Kurve gekratzt!! Seit bald 5 Jahren bin ich mit einem guten, wirklich guten Mann zusammen. Mein Fels in der Brandung. Mein grösster Schatz. Mit meiner Familie zusammen lachen ist nun mein grösstes Glück! Lachfalten sind doch auch viiiel viiiel schöner als Hängemaulecken. Ach ja, die heissen ja Mundwinkel.... Schwiizerdüüdsch halt... hihi

Mehr Bilder gibts wie immer bei Nic

Allerliebste sonnige Grüsse
Nicci

Dienstag, 8. Mai 2012

Nadelwelt Karlsruhe...

... Ich bin ja sooo aufgeregt! Noch zwei Tage und ich fahre seit langem wieder einmal an eine Patchworkmesse......


Wetter: Egal
Portmonee: Voll (noch)
Aufregung: Gross (Tendenz steigend)

Huiiiii  ich freu mich so!!

Ob ich hie und da auch ein schweizer Wörtchen zu hören bekomme an der Messe? Wir werden sehn...

Ich wünsch Euch einen wunderschönen Tag!!

Nicci

aus dem Esskistchen geplaudert...

Die Sonne ist heute ja wirklich wunder wunder schön warm!! Das macht richtig happy, und dieses Gefühl brauch ich um bei meinem MB (Metabolic Balance) Plan durchzuhalten. Abnehmen ist nie einfach, doch nach langem Gefühl der ewigen Schläfrigkeit machte ich mich vor einer Woche zum 2. Mal an meinen Plan.



Letztes Jahr um sie selbe Zeit hab ich 10 Kg abgenommen innert 2-3 Monaten, die ich dann auch halten konnte. Ich hab zwar Phase 4 des Plans irgendwie nicht so recht mitgemacht, aber die Grundregeln des MB befolgt (na ja, mehr oder weniger...).

Mein heutiges Mittagessen besteht aus....

Einem Thonsalat mit Essigkurken... Mhhh den liebe ich. 

Einem Stück Roggenbrot. Als Körnchengegnerin kam ich bald auf den Geschmack!

Zwei zusätzliche Früchte... Mhhhhh....

Viiiel Wasser und zum Schluss einen Apfel...

Und, würde Euch das auch schmecken??

Ich teile das nur mit Euch, weil ich einfach sagen muss, dass Frau sich ändern kann, sofern sie im Kopf bereit dazu ist. Gleich wie beim Zigi's abgewöhnen, MUSS man auch fürs Abnehmen bereit sein. Dieses MB mach ich richtig gern, obwohl ich:

- ein absoluter RedBull (oder eher Denner Energy) Junkie bin
- Schokolade über alles liebe
- Wasser normalerweise links liegen lasse
- Früche und Gemüse nur esse, wenn jemand anders sie mir vor die Nase stellt

Es gibt sehr gute Gründe fürs MB... Zum Beispiel ist man einfach fitter, tagsüber nicht mehr so müde. Man nimmt schnell ab und behält auch - SOFERN MAN SICH AN DIE REGELN HÄLT. Man ändert seine Essgewohnheiten, wartet immer schön brav 5h ab und spürt wieder Hunger, freut sich dann aufs essen, selbst wenn es nicht gerade ein 5Gänge Menü ist.

Wasser: Ich trinke eigentlich lieber nur 3 Energy's als 3 Liter Wasser. Aber die Energys rauben mehr Energie, als das sie mir geben. Und wenn ich Wasser trinke (an das man sich WIRKLICH zuerst gewöhnen muss), dann spüre ich förmlich wie es in meinen Körper fliesst und mich aufweckt hihi...

Aber ende Juni, ja dann werde ich ENDLICH wieder u70 sein, gehe ich eine Pizza essen. Die hab ich mir bis dann verdient. *hoffentlich* mit Speck und Zwiebeln, viel Knoblauch, Tomaten und höllisch scharf! Mhhhhhh....

Genug bla für heute, ich hoffe sehr, dass ich wenigstens 1 unter Euch Lieben motivieren kann hihi

Na, macht hier noch jemand mit?

Liebe Grüsse
Nicci


P.S. Ich bin ein sportmuffel und nutze diese Zeit lieber zum Nähen als zum spörteln. Soooweit bin ich also noch nicht... hmpf... hihi


Montag, 7. Mai 2012

LoveChirp und ein kleines Appli-Tutorial

Also, als erstes zeig ich Euch den LoveChirp, den ich am Samstag Abend genäht hab :-) Eigentlich wollte ich ja die Beine weglassen, da sie mir so eingenäht nicht gefallen haben. Als ich ihn meinen Jungs gezeigt hab, meinte mein 2jähriger spontan "Nemo"... Hm... Mein 3,5jähriger meinte darauf "Mami wieso het de Fisch en Schnabel??". Ok. LoveChirp scheint ohne Beine weder Fisch noch Vogel zu sein. Drum hab ich dann doch noch welche dran genäht. Und siehe da, der kleine meinte, Nemo hätte jetzt Beine... Hmpf!

Trotzdem, ich finde das VischFögelchen cool...


Und nun noch kurz einen Tipp, wie man etwas Applizieren kann. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, dies ist einfach eine davon :-) So habe ich das Weiss des Auges appliziert.

Stoff und ein Stück H250 Vlies inkl. Nahtzugabe zuschneiden. In die Mitte des Vlieses einen Schnittmachen. Dies ist nachher die Wendeöffnung. Dann die zwei Stücke Rechts auf Links zusammennähen. Die Linke Seite des Vlieses ist in diesem Fall die glänzende mit dem Bügelbelag.


Bei starken Rundungen noch einschneiden bis kurz vor die naht. Dann kann dieses Stück durch die Wendeöffnung gewendet werden. Der Kleber des Vlieses ist nun aussen, damit man das Appli festbügeln kann.

Liebi Grüessli
Nicci


Sonntag, 6. Mai 2012

am Maimarkt in Murten...

Hm... was sollen wir den heute tun? Wo ist das Wetter am besten? Was ist wo los?
Nach einem kurzen Blick auf den Wetterradar und Myswitzerland.com entschieden wir uns, nach Murten zu fahren zum Maimarkt. Das Wetter war durchzogen, überall waren tolle Wolken *lach*, manchmal regnete es, dann wurde es wieder wunderbar warm...

Der Markt war schön, aber ich hab NICHTS gekauft und habe es erst auf dem Heimweg festgestellt! Ich war total schockiert. *nochmallach*. Dennoch habe ich etwas Schönes entdeckt mit toller Shabby Deko in einem Durchgang... La Chésery...

Hier ein paar Eindrücke vom heutigen Tag...




Herzliche Grüsse
Nicci

P.S. Wenn man auf dem Heimweg die Wolkenbilder fotografiert, bleibt ab und an mal eine Kamera im Himmel hängen... Seht Ihrs?

P.S. Das Stoffzwergli war leider nicht mit dabei. Habs schlichtweg vergessen!! Es kommt bestimmt das nächste Mal mit auf Reise..

P.S. Ach ja, ich hatte gestern Nacht noch einen LoveChirp genäht. Mehr darüber erzähle ich Euch nächstes Mal


Samstag, 5. Mai 2012

An verregneten Tagen einfach Knöpfe überziehen..

Nicht den passenden Knopf gefunden zum eben genähten Täschchen, Kleidchen und co? Kein Problem, denn Knöpfe kann man kinderleicht selber überziehen. Hier eine Kurze Bildstrecke wie das geht...


Dies ist auch die ideale Variante zur Resteverwertung. Wer gerne Stoff YoYos macht, kann solch passende Knöpfe für die Mitte der YoYos verwenden. Sieht super aus sag ich Euch! 

Bei mir im Lädchen gibts ab sofort die passenden Knöpfe sowie ein Universaltool für überziehbare Knöpfe. Weitere folgen ...

Herzliche Grüsse
Nicci

Freitag, 4. Mai 2012

KreativschmökerEcke...

Endlich ist es soweit, und meine Jungs sind nicht mehr in dem Seiten-Raus-Reiss-Alter...

Und da ich es seit geraumer Zeit sehr schade fand, dass ich meine vielen Bastel- und Nähbücher immer zuoberst in einem Regal verstecken musste, richtete ich heute kurzerhand eine Schmökerecke ein. In unserem Esszimmer, wo ich oft mit der Familie und Freunden sitze, oder auch einfach für mich allein...

Ich weiss auch schon, welche Freundinnen oder Familienmitglieder da gerne die Nase rein stecken hihi...


Und ein paar wenige Kakteen habe ich auch noch genäht... Sieht nun ganz chic aus, meine Fensterbank :D  Ein Patchworkdeckchen fehlt noch für drunter, finde ich. Aber das hat Zeit... Jetzt möchte ich nämlich zuerst ein paar Bücher schnappen und die Sonne draussen geniessen...

Herzlich Kreative Sonnengrüsse

Nicci

Donnerstag, 3. Mai 2012

Zuckersüsse Kühe...

... Das folgende Webband hat mich heute per Post erreicht. Ist es nicht aus Zucker??


Designed hat's Jolanda von Schererei.ch, dort kann man's auch kaufen für CHF 4.50 / Meter. Entdeckt hab ich es zuerst auf Taburettlis Blog.

Ich kanns kaum erwarten das irgendwo dran zu nähen :D

Herzlichst Grüsst
Nicci

Beauty is where you find it 17/12

Einen wunderschönen Guten Morgen wünsche ich Euch!

Diesen Monat gehts bei Luzia Pimpinella's Photochallenge um uns Frauen, Mamis, Bloggerinnen, einfach um uns. Heute gibts ein Stück Nicci...



Ein Stück mit dem ich Mal mehr, mal weniger zufrieden bin. Meine Nase scheint auf dem Foto riesig! Macht aber nix, sie ist halt einfach meine hihi... Meine Haare sind eigentlich aschblond, aber ich hab sie DunkelkirschenViolett getönt. Ich lieeeebe es wenn die Sonne dann in die Haare scheint und sie so schön violett glänzen lässt! Und meine Augen, die sind grünbraun. Wenn ich geweint hab, scheinen sie grüner. Das finde ich eigentlich ganz schön, aber geweint habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Noch ein hihi....

Und was für mich persönlich ganz Schönes. Mein Seelenverwandter sagte mir einst, ich hätte tanzende, lebendige Augen    hihi... Und das in Walliserdeutsch    *winkzuallenwallissern*...


Mehr von uns Bloggerinnen gibt es hier.

Liebe Grüsse
Nicci


Dienstag, 1. Mai 2012

Kakteentutorial

Wie einige von Euch bereits schon wissen: Ich hab keinen grünen Daumen. Echt jetzt. Mir verrecken sogar die Kakteen. Entweder an zu wenig Wasser, oder zu viel. Keine Ahnung... Deshalb habe ich heute einen Kaktus genäht.

As some of you already know, I really don't have green fingers... As all my plants die because of too many or to less water, I sewed my first cactus today:


Ganz einfach, mit der gleichen Anleitung wie bei den Tannenbäumchen, die ich schon im 2010 genäht hab. Da ich damals noch nicht gebloggt habe, gibts dazu leider keine Bilder. Farbenmix hat allerdings  vor Weihnachten ein ganz ähnliches Freebook rausgegeben, das HIER zu haben ist!

Hier ein kleines Tutorial. Es ist leicht anzuwenden und man kann daraus die verschiedensten Kakteen nähen:

An easy tutorial how to sew a cactus:

1. Schneide 8 gleiche Teile aus Stoff (vorzüglich Patchwork-Baumwollstoff, also ganz normaler Baumwolle). Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, d.h. Du kannst eine ganz eigene Form wählen. Dünn und hoch, klein und dick... wie Du möchtest!
1. Cut out 8 equal parts of fabric (patchwork cotton). Just take your own pattern, cut it out as you want. high and thin, tiny but fat, whatever you like more.



2. Dann nähe jeweils 2 Teile LINKS AUF LINKS knappkantig zusammen. Der gerade Teil unten wird offen gelassen.
2. Then sew 2 parts each LEFT ON LEFT together and leave the bottom open.



3. Jetzt legst Du die 4 genähten Teile auf einander und nähst sie zusammen, mit einer Linie direkt von oben nach Unten. Nun ist Dein Kaktus schon fast fertig!
3. Now you can place the sewed 4 parts on top of each other and sew them together, with a line from top to the bottom through the middle of the parts (bad english, sorry for that...). It's soon done, I promise :D



4. Nun kannst du alle Ränder rundherum bis ca 1 mm vor der Naht einschneiden. Beim Waschen franst er dann schön aus. Sobald Du fertig bist gehts ab in die Waschmaschine mit dem Teil. Keine Sorge, der Kaktus ist nicht so gross dass er die ganze Maschine verfusselt...
4. Now cut the whole edge as you see it on the picture. Just stop 1mm before the seam. Then wash it in your washing machine.



5. Zum Schluss den Kaktus mit Watte füllen und in einen Blumentopf stellen. 
5. Now stow the cactus with wool and put it in a flowerpot.

Einige dieser Kakteen sind noch in Bearbeitung, eigentlich in der Waschmaschine. Die zeig'ich Euch dann später :D
Some of my sewed cactus are in the washing machine at the moment. I show them to you later on...

Viel Spass beim Nähen!!

Herzliche Grüsse
Nicci