Samstag, 22. Juni 2013

Endlich Zeit für ein Sommerjüppli

Guten Morgen Ihr lieben!!

Schon länger habe ich mich gefragt, was ich wohl aus den "Nautical Colors" Stoffen nähen könnte, haben sie mir doch schon von Anfang an gefallen... Also hab ich mir ein Baumwollröckli ausgesucht, dass mir gut passt,  gemessen und gerechnet und dann ein Papiermuster gemacht:

Ein A4-Blatt verlängert um die gewünschte Rocklänge, mittig gefaltet, und vom Falt her oben und unten abgemessen, so dass es im Ganzen oben 11 cm und unten 14,5 cm ergab (unten also einfach ein bisschen mehr). Ausgeschnitten...


...5 Stöffchen ausgesucht, einen Streifen von 15 cm abgeschnitten und auf einander gelegt (Die Stoffe waren nun doppelt). Das Muster drauf und direkt mit dem Rollschneider und dem Lineal durch alle Stoffe geschnitten. So schnell hatte ich wohl noch nie Stoffe zugeschnitten für etwas, das ich später anziehen wollte... hihi Am Ende hatte ich also 10 Streifen.

Dann habe ich die Streifen LINKS AUF LINKS zusammen genäht und die Nahtzugaben auseinander gebügelt. Die werden dann beim waschen ein bisschen ausfransen (ich LIEBE ausgefranzte Sachen).

Unten rum mit der Ovi abgenäht (Geht auch mit einem Zickzackstich natürlich), oben rum ein Bündchen ran genäht, fertig!




Für die ganze Arbeit habe ich nicht mal meine gesamte Mittagspause geopfert, und ich bin begeistert! Nachdem ich schon mehrere Röckli genäht hab, die mir dann zu weit waren, passt dieses perfekt! Gerade aus den neuen Stoffen wie z.b. Notting Hill, Novella, Poetica, Beechwood park oder Summerlove,  von denen jeweils alle farblich zusammen passen, könnten dies doch wunderbare Röckli werden. Meint Ihr nicht auch?






Nur, welches soll ich zuerst machen...?

Hier noch ein Video zum Thema Bauchbündchen annähen (Quelle YouTube):


Ganz liebe Grüsse
Nicci

Dienstag, 18. Juni 2013

Mit IMKE in der Mittagspause...

Man ist das heiss! Nun hab ich doch so tolle schräge Shirts genäht, und schon ist es zu heiss, um sie zu tragen ;-) Also musste was luftigeres her, und ich hab mich endlich an die IMKE von MamuDesign gewagt:



und zwar aus DIESEM Stoff und mit DIESER Kordel ;-)

Liebe Grüsse
Nicci


Montag, 17. Juni 2013

Yo-yo Dekoration

Hoi zäme

Geniesst Ihr auch diese wunderbar warmen Tage? 

Gestern Überkam mich kurzzeitig die Bastelwut und ich hab endlich meinen schon länger besorgten Kranz verziert... Einfach mit ein Paar Yo-Yo's bestückt und diese mit Glitzersteinchen besetzt.. Schlicht und einfach, aber farbig. Ganz so, wie ichs mag.



Liebe Grüsse
Nicci

Donnerstag, 13. Juni 2013

von Turnbeuteln und Webbandresten...

Guets Mörgeli zusammen!

Mein grosser kommt im Sommer in den Kindergarten. In zwei Monaten schon. Läck bobbi geht das schnell.... !! Da er dafür ja auch einen Turnsack braucht bin ich mal auf die Suche gegangen und hab ein perfektes Tutorial gefunden bei fraufertig.

Die Applikationen hab ich aus einem passenden Stoff ausgeschnitten, mit Vliesofix auf Stickfilz gebügelt und danach appliziert.



Zu allerletzt noch die Ösen montiert und die Kordel durchgezogen.


Das Ergebnis sieht dann so aus:


Und meine gestrige schön-warm-wetter-zum-draussen-sitzen-aufgabe war es, die vielen Webbandreste, die sich im Laden angesammelt haben, ordendlich in mehr-wert-säckli zu verpacken. Die gibts für 20 Franken im Lädchen (Wert zwischen 25 und 30 Franken)


HIER ist noch der Link zum Turnsäckli-Tutorial 

Liebste Grüsse
Nicci






Samstag, 1. Juni 2013

Schussel(ICH) mit zwei Portionen Glückglück

Hm.

Also eigentlich war ich den halben Nachmittag damit beschäftigt, bei meiner LiDL-Singer-OVI die fadenspannung einzustellen. Schon oft hab ich gehört dass es da ab und an Probleme gab. Das Ergebnis:


Die Fadenspannung liess sich partout nicht einstellen. Grund: der erste Faden war oben nicht "ganz" runter gezogen bis zwischen die "Plättchen", die die Spannung regulieren sollten. Hahaaa! Kein wunder nützt alles nix! Jetzt ists aber gelöst und ich konnte meine Shirts nähen. Yes!!

By the way, Frau Schussel(ICH) hat innert drei Stunden GlückGlück produziert. Wie das geht seht ihr an folgenden Fotos:



Zum einen sollte Frau nicht die Glühbirne auf die Kleider legen und diese dann drunter hervor ziehen (was hatte die dort überhaupt zu suchen?? Also nicht die Frau, sondern die Glühbirne). Zum Andern sollte frau nicht aufstehen, nach einem Glas greifen und gleichzeitig einen Hustenanfall kriegen (ein typischer Glasbruch Versicherungsfall für die Mobiliar!)

Glück happens! 

;-)

Liebe Grüsse 
Nicci